Michael

Maltisten-Westfalen

Tach ihr Liebhaber des veredelten Bieres!

Mein Name ist Michael, Jahrgang 67, verheiratet, keine mir bekannten Kinder und ich komme ursprünglich aus Duisburg (die Stadt mit dem königlichen Pils) wech. Heute leben meine Frau und ich in Mülheim. Bier war lange Jahre mein bevorzugtes Getränk (woran stellenweise auch mein ehemaliger Job als Berater in der Getränkeindustrie einen Teil zu beigetragen hat). Wenn ich mich nicht mit Whisky befasse, dann bastel ich entweder an meiner Carrera Bahn oder bin in meinem kleinen Garten beschäftigt (z.B. Grill aufbauen).

Erste Berührungen mit Whisky hatte ich als 16 jähriger beim Konsum einer Flasche Johnny Red
. Nachdem ich mir das mehrfach durch den Kopf habe gehen lassen, war dann erst mal für 12 Jahre Schluss und ich kam erst wieder in der Nacht zu meinem 28 Geburtstag an einer Hotelbar in Dublin in Form eines Black Bush (und einiger anderer Iren) wieder mit dem heiligen Gerstensaftdestillat in Berührung. 

Obwohl mir das sehr geschmeckt hatte, war erst einmal gut und erst zwei Jahre später griff ich in Edinburgh im Duty Free zwei Miniaturen (Glengoyne und Glenmorangie) ab. Der Glenmo wurde sofort für lange Zeit mein Freund und es gesellten sich im Laufe der Jahre noch die eine oder andere Standard-Abfüllung (Glenfiddich, Balvenie) dazu.

Und dann merkte ich auf einmal, das es da noch mehr gab, als die Abfüllungen aus dem Super-/Getränkemarkt und fast zeitgleich entdeckte ich auf der Suche nach einem 67er Whisky auch Anfang 2005 das Cutty Sark Forum... tja der Rest ist Geschichte, inzwischen habe ich ungezählte Whisky genossen, geschlürft, genosed oder manchmal auch einfach nur gesoffen.
Zu meinen Favoriten zählen heute auf jeden Fall die beiden Insulaner HP und Talisker oder auch einfach gerne mal ein "schnöder" Glenlivet und ich bekenne mich eindeutig zur Fraktion der Bourbon-Fasslagerungs-Freunde.
Auf jeden Fall freue ich mich bei den Maltisten dabei zu
sein, denn das ist ein wirklich super netter Haufen.